Gesundheit
  Über uns     Elektrosmog     Angebot und Preise     Links  
Auswirkung
Dauerkrank
Schlafplatz
Kinderzimmer
Arbeitsplatz
Allgemein:
Startseite
Kontakt
Impressum

Arbeitsplatz

Viele Stunden des Tages verbringen wir an unserem Arbeitsplatz. Computer, Maschinen, Telefone konfrontieren uns ständig mit elektrischen Feldern.

Wie eine Antenne nimmt unser Körper diese elektrischen Felder auf.

Müdigkeit, Nervosität, Unerklärbare Konzentrationsstörung , schlechtes Gedächtnis, verstärktes Aggressionspotenzial unter den Mitarbeitern und erhöhte Anzahl von Krankenständen sind die Folge.

Für den Menschen ist Elektrosmog ein chronischer Stressfaktor, der sehr unterschiedlich vertragen wird.

Kabelsalat, PCs, Monitore, Halogenlampen

Elektrosmog am Arbeitsplatz kann zu deutlichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Oft schaffen schon einfache Maßnahmen Abhilfe.

Maßnahmen, um Elektrosmog zu reduzieren, sind teilweise leicht umzusetzen: Kabel für PC und Monitor gegen geschirmte Kabel tauschen, Abstand vom Monitor mindestens 60, besser 80 Zentimeter, strahlenarme Monitore mit TCO-Prüfsiegel verwenden, Schnurtelefone statt der schnurlosen DECT-Telefone, Vermeiden von Kabelsalat etc.

Auch das Verschieben des Arbeitsplatzes um ein bis zwei Meter vom Kabelstrang im Boden oder der Wand kann die Feldbelastung bereits deutlich senken.

Nicht nur Büroarbeitsplätze sind durch neue Techniken erhöhter Strahlenbelastung ausgesetzt. Auch in Industrie und Handwerk kommt es bei Arbeiten an elektrischen oder elektromotorisch betriebenen Geräten (Schweißgeräte, Fräsen, Bohrmaschinen, Druckmaschinen usw.) zur Bildung teilweise starker elektrischer und magnetischer Felder.